Historisches und Archiv

Ein wesentlicher Anspruch von etzleben.de ist die Bewahrung von Geschichten und Geschichtlichen von und über Etzleben.

Sammlung Artur Klatt eingefügt

26.01.2020

Bereits im Jahr 2016 wurde die Sammlung des Artur Klatt (Regionalmuseum Bad Frankenhausen) gesichtet. Endlich nun hier eingestellt steht sie heimatkundlich interessierten Bürgern als Download zur Verfügung.

Schülerchronik nun auch als Download

25.01.2020

Die SchülerChronik von 1979 steht nun auch zum Download bereit. aus datenschutzrechtlichen Gründen wurden jedoch die Bildaufnahmen der Verfasser (betrifft Seite 4 und Seite 5) entfernt. 

Jahresschrift druckreif

31.12.2019

Nach den technisch bedingten Verzögerungen ist die Jahresschrift 2018 fertiggestellt und druckreif. Auf immerhin 36 Seiten werden die Ereignisse des Jahres 2018 dargestellt. Erinnert sei nur an das Drehwochenende des mdr oder die Berichterstattung über Etzleben als trockenster Ort.

Aber es wird auch an Historisches erinnert und unsere Kirche in einen zusammenfassender Artikel vorgestellt.

Ehrentafel der Etzlebener Teilnehmer am WK I

08.12.2019

In dankenswerter Weise wurden durch Herrn Manfred Voigt neben zwei Ansichtskarten vermutlich von 1915 und von 1935 auch eine Ehrentafel der Etzlebener Teilnehmer am I. Weltkrieg zur Verfügung gestellt.

Jahresschrift verzögert sich

17.12.2019

Aufgrund technischer Probleme gingen wesentliche Teile der geplanten Jahresschrift verloren und müssen rekonstruiert werden - ein mühseliges Unterfangen. die geplante Veröffentlichung wird sich daher wohl deutlich verzögern.

Opfer des WK2

am 11.10.2019

und während einer angenehmen Unterhaltung am Herbstfeuer erging durch einen Etzlebener Bürger der Hinweis, dass die Liste der Opfer des 2. Weltkrieges  offenbar unrichtig ist und Herr Willi Fulsche den Krieg überlebte.

neue Jahresschrift in Arbeit

am 01.08.2019

Wurde 2018 erstmals mit Unterstützung der Gemeinde eine Jahresschrift für das Jahr 2017 erstellt, laufen nun die Vorbereitungen für die Schrift des Jahres 2018 mit den wesentlichen Events des Jahres und Geschichtlichen zu unserer Dorfkirche als Leitartikel.

schmerzhafter Abschied

am 13.06.2019

Mit großer Bestürzung musste die Gemeinde Etzleben erfahren, dass Frau Gertraud Hoffmann in der Nacht zu Freitag, dem 13.06. 2019 verstorben ist.

Frau Hoffmann (Bildmitte), bis ins hohe Alter bemerkenswert agil und selbstständig, nahm regen Anteil an dem Leben in Etzleben und trat als Ideengeberin für das Telefonzellen - Projekt und als Protagonistin in der Sendung "unser Dorf hat Wochenende" in Erscheinung. Als Zeitzeugin der Geschichte von Etzleben stand sie stets mit Rat und Tat zur Verfügung.

Korrespondenz Werthmühle

am 28. September 2018

Mit einer Überraschung wartete Hella Rieser auf und überreichte ein Konvolut von Briefen und Geschäftspost der Werthmühle aus den 30-igern. So unter anderen auch Schriftverkehr zwischen dem Werthmüller und der Kirchgemeinde im Vorfeld des Biegentausches oder zu den Bemühungen des Müllers, eine zweite Turbine einzubauen.

Druckauftrag Jahresschrift 2017

am 12. September 2018

Nicht ganz ohne Geburtswehen aber gerade noch rechtzeitig vor der Kirmes konnte die Etzlebener Jahresschrift 2017 fertiggestellt und nun in Druck gegeben werden.

Die 32- seitige Zeitschrift beinhaltet alle wichtigen Ereignisse des Jahres 2017 und unter anderem auch Luftbildaufnahmen von Etzleben.

Dank Klammerheftung eignet sie sich hoffentlich hervorragend zum Sammeln und berichtet irgendwann in ferner Zukunft unsere Nachfahren von unseren Leben

historische Luftbilder online

am 23. Juli 2018

Ein "Geheimtipp" unseres Feuerwehrkommandanten Martin Hund lenkte die Aufmerksamkeit auf die Seiten des mdr mit einer Vielzahl von historischen Luftbildern und so auch von der Gemarkung Etzleben.

Lange gesucht und nun gefunden.

am 06. Februar 2018

Auf jeden Fall eine Reise wert, war ein Besuch im Landeskirchenarchiv Eisenach, welches einige wenige Jahrgänge der evangelischen Monatszeitschrift "die Heimatglocke" unserer Region aufbewahrt.

Besonders die Ausgabe der Heimatglocke Nr. 13 (Oktober 1929) war für die Vervollständigung des Artikels "Etzleben im siebenjährigen Krieg" wichtig. Leider ist der Bestand im Landeskirchenarchiv ebenfalls unvollständig und so konnten "nur" vier in der bisherigen Sammlung fehlende Ausgaben der Heimatglocke digitalisiert werden. Ehrensache war es natürlich, dem Aratora- Verein Artern als Urheber der Sammlung die fehlenden Scans zu überlassen.

Mitmachen?

Sie können noch Sütterlin lesen?

Dann helfen Sie doch mit, bei der Übertragung der Handschrift "unsere Schule" in die deutsche Schrift.

Kontakt